Politisches Weißwurstfrühstück mit MdL Annette Karl 2019

Veröffentlicht am 05.06.2019 in Ortsverein

Annette Karl spricht Tacheles

SPD Weiden-Ost und Hammerweg treffen Abgeordnete "auf ein Wort"

Weiden. (hcz) "Auf ein Wort mit Annette Karl" trafen sich am Sonntagvormittag (02. Juni) knapp 50 Interessierte bei einer Veranstaltung der SPD-Ortsvereine Weiden-Ost und Hammerweg. "Jammern hilft nicht", stellte die Landtagsabgeordnete mit Blick auf die Wahlen fest. Auf einen Bundesparteitag sollten sich die Ortsvereine gut vorbereiten, forderte sie.

Sie setze ihre Hoffnung auf die Kommunalwahlen. Innerhalb der "Groko" habe die SPD "viele Fehler gemacht". Besonders sei zu bedauern, dass ihre Partei es nicht verstanden habe, Erfolge zu kommunizieren. Als jüngstes Beispiel führte sie die "Grundrente" an, ein "tolles SPD-Projekt", das nun wieder einmal zu versiegen drohe. (Quelle: onetz.de)

 

Karl ging auf landes- und bundespolitische Themen ein. Zum Klimaschutz, zur CO2-Steuer, zur Artenvielfalt gelte es, schlüssige und tragfähige Konzepte zu entwickeln. Eine Verhaltensänderung allein durch Besteuerung zu erwirken, funktioniere nicht immer. Leicht würden sich die Grünen als "Gutverdiener-Partei" tun. Deren Klientel könne finanzielle Belastung eher verkraften als der einfachere Bürger. Es gelte, die "Verkehrswende" hin zu kriegen: durch ÖPNV-Ausbau. Künstlich Arbeitsplätze zu erhalten, sei nicht sinnvoll, meinte Karl zum "Kohleausstieg". Horst Fuchs und Josef Lingl stellten die Bewerber aus ihren Ortsvereinen für die im März stattfindenden Stadtratswahlen vor. Musikalisch untermalte Hans Strobl die Veranstaltung. (Quelle: onetz.de)

Quelle: Bernhard Czichon

 
 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

SPD Ortsverein Weiden-Ost Wimpel

SPD Ortsverein Weiden-Ost Banner

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis